Pressemitteilung des DGB Achern zum Fall STOPA

Der DGB Ortsverband Achern begrüßt das Engagement der Mitarbeiter zur Gründung eines Betriebsrats in der Firma STOPA in Gamshurst.
Wir unterstützen die IG Metall in ihrem Bestreben, die gekündigten Mitarbeiter wieder in ihren Betrieb zurückzubringen und die gesetzlich durchführbare Betriebsratswahl einzuleiten.
Weiter betrachten wir dies als einen Beitrag für eine erstrebenswerte gute Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung.
Wir sind der Überzeugung, dass die Zeiten ohne betriebliche Mitbestimmung seitens der Arbeitnehmer vorbei sind. Ohne einen Betriebsrat entscheiden nur die Eigentümer oder Aktionäre und verfügen somit alleine über die Belegschaften. Mit der Wahl von Betriebsräten hält die Demokratie Einzug in die Betriebe.
Wir vertreten die Ansicht, dass den Kolleginnen und Kollegen eine Betriebsratswahl ermöglicht werden muss, um somit ihre Interessen vertreten können.
Ein aktiver Betriebsrat mit Unterstützung einer starken Gewerkschaft ermöglicht ein gutes (Arbeits-) Leben.

Tobias Schnurr

– Vorsitzender des DGB Ortsverbandes Achern –

Ich bin stolz auf die SPD, ja ich bin ein stolzes Mitglied

Ich erlebe selten Tage an denen ich stolz auf die SPD bin, obwohl ich bekennendes Mitglied der SPD bin. Nach einer historischen, bis heute einzigartigen Mitgliederbefragung bzgl. einer Teilnahme an einer (Regierungs-) Koalition kann ich aber wirklich stolz auf meine SPD sein.

Ich habe mich aus mehreren Gründen gegen eine gemeinsame Regierungsverantwortung mit der CDU und CSU entschieden und gehöre zu den knapp zwanzig Prozent die (hoffentlich mit Sachargumenten) gegen eine sog. Große Koalition gestimmt haben.

Ich kann damit leben, dass es nun eine Bundesregierung bestehend aus CDU/CSU und SPD gibt: Aber vll. gerade im Nachhinein weil ich von der SPD gefragt wurde, um meine Stimme oder Haltung gefragt wurde.

Glück auf SPD.